Cookie-Hinweis
Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.
x

Crepe Suzette

22.05.2018 17:51

Eine der bekanntesten Crepe Variationen ist die Crepe Suzette, die Königin unter den Crepes.

Crepe Suzette

Wer den Crepes Suzettes erfunden hat ist bis heute nicht ganz klar. Dafür gibt es jede Menge Entstehungsgschichten.

Die bekanneste geht auf den britischen Kronprinzen Edward zurück, der in seinem Urlaub 1896 mit anderen Adeligen das legendäre Cafe de Paris in Monte Carlo besuchte.

Ein junger Kochlehrling namens Henri Charpentier sollte für die Gesellschaft Crepes zubereiten. Aus Versehen stieß er dabie eine Flasche mit Orangenlikör um, der dabei Feuer fing.

Damit niemand etwas merkte improvisierte Henri und präsentierte dem Kronprinzen das Ganze als neue Kreation.

Edward benannte das neue Rezept nach einer der anwesenden Damen.

In einer anderen Version besuchte er das Cafe mit einer Näherin oder Schauspielerin namens Suzette die er in Monte Carlo kennengelernt hatte.

Eine weitere Anekdote erzählt von einer Schauspielerin namens Suzette die an einem Theaterstück mitwirkte. Im Laufe des Stückes musste sie immer einen Pfannenkuchen essen, obwohl sie die überhaupt nicht mochte.

Der Koch eines Restaurants hatte Mitleid mit ihr und bereitete ihr jeden Abend spezielle Crepes zu. Diesen Crepes benannte er nach der Schauspielerin.

Voila: Crepes Suzettes.

Mit kostenlosen JTL-Plugins von CMO.de