Crêpes - Egal wo und wann

16.11.2020 08:49

Crêpes - Egal wo und wann

Da Crêpes so beliebt als süßes Dessert sind, aber auch als herzhafter Snack, gehen sie immer und überall. Heutzutage wird die französische Spezialität auf fast allen Veranstaltungen wie Weihnachtsmärkten, Jahrmärkten, Basaren, Festivals und Konzerten angeboten. Auch in der Gastronomie und einfach nur für zuhause sind die Crêpes gerne gesehen. Durch ihren extrem dünnen, Pfannkuchen-ähnlichen Teig sind sie sehr lecker und schnell zuzubereiten. Und dadurch, dass Crêpes sich so individuell füllen lassen, sind sie auch sehr vielfältig. 
Doch kann man Crêpes wirklich überall zubereiten?
Unsere Antwort: Ja, kann man mit den richtigen Crêpemakern!

Die Qual der Wahl - Gas oder Elektro?
In unserem Online-Shop finden sich mit Gas oder elektrisch betriebene Profi-Geräte von den Herstellern Foodis und Krampouz. Dabei steht auch zur Auswahl, ob Sie einen Crêpemaker mit einer Platte oder zwei Platten nehmen. Egal, ob mit Gas oder elektrisch betrieben, drinnen und draußen verwendbar sind beide Profi-Gerät-Varianten.
Platzsparend sind ohne Frage beide. Der mit Gas betriebene Crêpemaker benötigt ein wenig mehr Platz als der Elektrische. Und zwar wegen der Gasflasche, die man irgendwo positionieren muss. Dafür ist diese Variante aber definitiv überall verwendbar. Sie benötigen für den Betrieb entweder Propan-, Butan- oder Stadtgas. Für mehr Flexibilität sorgt hier ein eineinhalb Meter langer Gasschlauch.
Aber auch die elektrische Variante hat ihre Vorzüge. Zum Einem ist sie ungefährlicher. Denn es ist keine offene Flamme vorhanden. Zum Anderem ist sie etwas platzsparender, und benötigt für den Betrieb nur eine Steckdose mit 230 Volt.
Beides hat also Vor- und Nachteile. Was nun besser ist, entscheidet allein der individuelle Verwendungszweck.
Alle Profi-Geräte von Foodis und Krampouz besitzen ein spezielles Isoliersystem, welches ohne dem geringsten Hitzeverlust dafür sorgt, dass eine gleichmäßige Hitzeverteilung stattfindet. 
Zusätzlich gibt es noch Crêpemaker-Modelle mit integriertem Thermostat, was eine stufenlose Einstellung von 50 bis 300 Grad Celsius ermöglicht. 
Je nach Gerät kann die Laufzeit bis zu fünf, bei den größeren Geräten sogar bis zu zwölf Stunden betragen. Natürlich haben die unterschiedlichen Profi-Geräte auch unterschiedliche Größen und Leistungsangebote.

Eines ist jedoch bei allen Crêpemakern gleich
Aber egal, wofür Sie sich entscheiden, eines bleibt immer gleich: die einfache und schnelle Reinigung! 
Die Crêpemaker bestehen aus Edelstahl. Sie besitzen je nachdem eine oder zwei Gusseisenplatten. Diese beiden Materialien lassen sich ganz leicht abwischen. Somit stellt die Reinigung so gut wie keinen Aufwand dar. Man sollte allerdings unbedingt darauf achten, dass das Profi-Gerät vor der Reinigung zunächst etwas abgekühlt ist.