Glutenfreie Crepes für Menschen mit Zöliakie

23.09.2022 12:19
Allergien und Intoleranzen gehören heute zum Alltag vieler Menschen. Auffällig ist, dass die meisten Menschen mit Intoleranzen und Allergien in Ländern leben, in denen der Alltag besonders stressig ist und die körperlichen und geistigen Herausforderungen oft nur unter höchsten Stressbelastungen zu schaffen sind. Wie schwer es oft jedoch ist, auf sämtliche Lebensmittel zu verzichten, wissen nur betroffene Menschen. Egal, ob Gluten, Laktose oder Eiweiß, der Alltag wird mit einer Intoleranz schwieriger und das schnelle Mittagessen in der Bar oder einem Restaurant oft unmöglich. Doch nicht nur bei den täglichen Speisen müssen viele Menschen Abstriche machen, auch und besonders bei köstlichen Desserts und anderen leckeren Speisen wird es schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Längst müssen Menschen mit Zöliakie oder einer Weizen-Allergie nicht mehr auf alle Köstlichkeiten verzichten, denn es gibt Alternativen. Glücklicherweise auch für die Zubereitung von Crepes, längst ist kein herkömmliches Mehl nötig, um süße oder herbe Crepes zuzubereiten.  Womit werden glutenfreie Crepes gemacht? Es gibt verschiedene Möglichkeiten glutenfreie Crepes herzustellen beziehungsweise die Masse für die Crepes herzustellen. Es gibt mittlerweile verschiedene Mehlsorten, die kein Gluten enthalten. Außerdem gibt es Mehlsorten, die nur wenig Gluten enthalten und von Menschen mit einer leichten Intoleranz oft verwendet werden können. Dinkelmehl ist zum Beispiel sehr gut für Menschen mit leichten Unverträglichkeiten geeignet, auch Buchweizenmehl und Amarant-Mehl können als Alternative verwendet werden. Es handelt sich teilweise um sogenanntes Pseudomehl, das für die Zubereitung verschiedener Speisen geeignet ist. Besonders beliebt für die Zubereitung von Crepes sind jedoch Mehlsorten, die gar kein Gluten enthalten und daher auch von Menschen mit starker Intoleranz verwendet werden können. Hier werden in erster Linie Reismehl, Mais-Mehl, Kokos-Mehl und Kichererbsen-Mehl genannt, aber auch Hanfmehl, Chia-Mehl, Erdmandelmehl und Hirse-Mehl werden gern verwendet, um die Crepes-Masse für süße und herzhafte Crepes zuzubereiten. Welche Mehlsorte am besten geeignet ist, ist nicht zuletzt von dem Anwender selbst abhängig, denn es ist auch Geschmackssache, da die verschiedenen Mehlsorten unterschiedliche Beigeschmäcker erzeugen können. Zudem verändert sich die Konsistenz mit jedem Mehl, sodass einige Mehlsorten für einen festeren Teig sorgen und andere Mehlsorten wiederum die Zubereitung von besonders weichen Crepes ermöglichen. Am besten probieren Sie verschiedene Mehlsorten, um herauszufinden, welche Ihnen am besten gefällt. Unser Tipp: Mehlsorten wie Reismehl und Mais-Mehl können auch gemischt werden.   Glutenfreie Crepes mit Krampouz Crepes-Maker zubereiten Glutenfreie Crepes können natürlich auch mit einem Crepeseisen zubereitet werden, wenn es sich um ein hochwertiges Produkt handelt. Mit einem Crepesmaker von Krampouz oder Foodis stellt die Zubereitung von glutenfreien Crepes kein Problem dar. Die Oberfläche des Crepeseisen sollte ausreichend eingefettet werden, sodass die Crepes nicht anbrennen oder beim Wenden reißen. Zudem sollte auf die Konsistenz des Teigs geachtet werden, er sollte weder zu flüssig noch zu dick sein. Es ist möglich, dass die glutenfreien Crepes bei der Verwendung von einigen Mehl-Alternativen etwas dicker zubereitet werden müssen oder nach der Zubereitung nicht so gut gefaltet oder gerollt werden können, dem Geschmack schadet dies aber in keinem Fall. Krampouz Crepesgeräte sind aus hochwertigem Edelstahl oder Gusseisen gefertigt, sodass die Oberfläche, auf der die Crepes zubereitet werden, glatt ist und die Zubereitung erleichtert. Außerdem lassen sich Crepesmaker namhafter Hersteller oft viel leichter reinigen und sind langlebiger. Dank der Tatsache, dass keinerlei Rückstände auf der Oberfläche zurückbleiben, wenn das Crepeseisen richtig gereinigt wird, können auf dem gleichen Crepesgerät auch verschiedene Crepes zubereitet werden. Das heißt, Sie können auch glutenhaltige Crepes zubereiten und nach der gründlichen Reinigung des Krampouz Crepesmakers können wieder glutenfreie Crepes zubereitet werden. Bitte achten Sie jedoch auf eine wirklich gründliche Reinigung des gesamten Crepesgeräts.    Unsere Rezeptideen für glutenfreie Crepes Wir haben uns auf die Suche nach 3 verschiedenen Rezepturen für glutenfreie Crepes gemacht und sind fündig geworden. Die Crepes können nach der Zubereitung sowohl mit süßen als auch herzhaften Beilagen dekoriert und serviert werden. Glutenfreie Crepes zubereitet mit Reismehl Bei unserer ersten Rezeptidee handelt es sich um Crepes, die mit Reismehl hergestellt werden. Reismehl ist neutral im Geschmack und enthält absolut gar kein Gluten. Zudem hat Reismehl zum Vorteil, dass es von wirklich vielen Menschen gut vertragen wird, auch dann, wenn Sie einen sensiblen Magen haben. Zutaten: •    100 g Reismehl •    3 Eier •    250 ml Milch •    1 Teelöffel Butter •    1 Teelöffel Hefe ohne Gluten •    1 Teelöffel Zucker •    1 Prise Salz Glutenfreie Crepes zubereitet mit Kokos-Mehl Eine weitere Mehlsorte, die sehr gut für die Zubereitung von Crepes ohne Gluten ist, stellt Kokos-Mehl dar. Kokos-Mehl hat im Gegensatz zu Reismehl mehr Eigengeschmack, verleiht genau mit diesem Eigengeschmack jedem Crepe, aber eine ganz besondere und zarte Nuance.  Zutaten: •    22 g Kokosmehl •    4 Eier •    125 ml Milch •    1 Teelöffel Olivenöl für den Teig und etwas mehr •    eine Prise Salz Glutenfreie Crepes zubereitet mit Mais-Mehl Glutenfreie Crepes zubereitet mit Mais-Mehl erfreuen sich ebenfalls immer größer werdender Beliebtheit. Mais-Mehl hat wie auch Reismehl kaum Eigengeschmack, sodass die fertigen Crepes sowohl süß als auch herzhaft begleitet werden können. Zutaten: •    75 g Maismehl •    1 Ei •    150 ml Milch •    1 Teelöffel Salz Wie wird die Masse für die glutenfreien Crepes gemischt? Egal, welches Mehl Sie verwenden, die Zutaten werden für die glutenfreien Crepes werden genauso gemischt, wie die Zutaten herkömmlicher Crepes. Benötigt wird daher also nicht mehr als ein Gefäß und ein Mixer. Und natürlich ein geeigneter Crepes-Maker. Wo kann ich Crepeseisen für mein Gewerbe kaufen? In unserem Online-Shop finden Sie verschiedene Krampouz Crepesmaker, die für den privaten Einsatz geeignet sind. Bei unserem Partnershop Foodis finden Sie hingegen auch Geräte, die für den gewerblichen Zweck bestimmt und daher sowohl für Bars, als auch Cafeterien und Restaurants geeignet sind.  Bei Fragen können Sie uns jederzeit kontaktieren. Wir stehen Ihnen beratend zur Seite und finden ein passendes Gerät für den von Ihnen gewünschten Einsatzort. Sie finden in unserem Online-Shop auch Zubehör für Crepeseisen.