Häufig gestellte Fragen zu Waffeleisen (FAQ)

15.07.2021 11:35

Häufig gestellte Fragen zu Waffeleisen (FAQ)

Ein Waffeleisen ist ein Küchengerät, was viele Menschen nicht mehr missen wollen. Wenn Sie bereits einmal in den Genuss selbst gebackener Waffeln gekommen sind, dann geht es Ihnen vermutlich ähnlich. Falls nicht, informieren Sie sich in verschiedenen Ratgebern zu diesem Thema. Falls Sie sich jedoch die Informationen zu Waffeleisen auf einen Blick wünschen, ist dieser Artikel das Richtige für Sie. Im Folgenden werden Ihnen häufig gestellte Fragen zu Waffeleisen in aller Kürze beantwortet.

Wie teuer ist ein Waffeleisen?
Waffeleisen bekommen Sie zu unterschiedlichen Preisen. Günstige Geräte gibt es bereits im unteren zweistelligen Bereich. Von diesen Geräten wird Ihnen jedoch abgeraten, da der Backvorgang und das Aufheizen des Geräts oftmals sehr lange dauert. Wirklich gute Produkte erhalten Sie, wenn Sie etwas mehr Geld in die Hand nehmen und einen niedrigen dreistelligen Betrag einplanen. Suchen Sie ein professionelles Waffeleisen für die Gastronomie, dann sollten Sie hingegen mit vierstelligen Beträgen rechnen. 

Wie sieht es mit den Herstellern von Waffeleisen aus?
Im Handel begegnen Ihnen zahlreiche Hersteller und Marken, die Ihnen ein Waffeleisen anbieten. Darunter befinden sich bekannte Marken wie WMF, Krups oder Tefal. Sie finden aber auch hochwertige Geräte unbekannter Marken, die nicht zwingend schlechter sind, nur weil der Name nicht so bekannt ist.

Wie sollten Sie gebackene Waffeln aufbewahren?
Wenn Sie mehrere Waffeln backen, müssen Sie diese natürlich nicht auf einmal essen. Sie sollten die Waffeln einzeln nebeneinander auf einem Kuchengitter aufbewahren. Stapeln sollten Sie frische Waffeln nicht. Die Waffeln würden sonst weich werden und bleiben mitunter aneinander kleben. Besitzen Sie kein Kuchengitter und Ihnen bleibt nur noch das Stapeln, dann legen Sie eine Serviette zwischen die Waffeln. 

Können fertige Waffeln warm gehalten werden?
Waffeln können Sie für eine gewisse Zeit im Backofen warmhalten, etwa wenn Sie nicht gleich Hunger haben oder Ihre Gäste sich verspäten. Achten Sie darauf, dass Sie die Waffeln nebeneinander auf einen Teller, auf ein Backfläche oder einen Rost legen. Stellen sie die Temperatur Ihres Backofens zwischen 80 und 100 Grad Celsius ein. 

Lassen sich Waffeln einfrieren?
Sollten Sie nach einem gemütlichen Kaffeetrinken noch Waffeln übrig haben, können Sie diese sogar einfrieren. Nutzen Sie dafür einen passenden Behälter oder einen Gefrierbeutel und verschließen Sie die Waffeln luftdicht. Sie sollten Waffeln zudem nur einfrieren, wenn diese abgekühlt sind. Wenn Sie die Waffeln später wieder aufbacken wollen, können Sie sie in den Toaster schieben oder Sie stellen Ihren Backofen auf 120 bis 140 Grad Celsius ein und backen die Waffeln auf diesem Wege auf. Damit der gute Geschmack der frischen Waffeln nicht verloren geht, sollten Sie die Waffeln spätestens 14 Tage nach dem Backen ausfrieren, aufbacken und genießen. 

Wie können Waffeleisen eingefettet werden?
Bei manchen Waffeleisen sollten Sie die Backflächen einfetten, bevor Sie den Teig darauf geben. Nutzen Sie dafür ein Küchentuch oder einen Küchenpinsel, um die Antihaftbeschichtung nicht zu zerstören. Natürlich sollten Sie nicht jedes Fett verwenden. Sie können Butter, Margarine, aber auch verschiedene Öle, wie Sonnenblumen- oder Kokosöl dafür verwenden. 

Was versteht man unter einem Waffeleisen mit Wechselplatten?
Ein Waffeleisen, welches über Wechselplatten verfügt, ist ein wahres Multifunktionsgerät. Darin lassen sich verschiedene Speisen zubereiten, indem Sie die Platten einfach auswechseln. So gibt es kombinierte Geräte, die Waffeleisen und Kontaktgrill kombinieren. Manche bringen Wechselplatten für einen Sandwich Maker mit. Wieder andere Geräte können sie nutzen, um Donuts darin zuzubereiten.