Waffeleisen reinigen: So geht’s

06.05.2022 11:57
Waffeleisen reinigen: So geht’s Jedes gemütliche Kaffeetrinken hat einmal sein Ende. Und dann geht es darum, das Geschirr zu reinigen. Während dies in vielen Haushalten zuverlässig die Geschirrspülmaschine übernimmt, müssen Sie bei einem Waffeleisen selbst Hand anlegen, da dieses sich natürlich nicht in der Spülmaschine reinigen lässt. Worauf es beim Saubermachen eines Waffeleisens ankommt, erfahren Sie in diesem Ratgeber.  Die Reinigung sollte sanft erfolgen Die meisten verfügbaren Waffeleisen besitzen auf den Backflächen eine Antihaftbeschichtung. Diese sorgt für eine leichtere Zubereitung und auch der Teig lässt sich leichter lösen. Damit das auch lange so bleibt, sollten Sie diese spezielle Schicht nicht beschädigen. Verwenden Sie also keineswegs scharfe Gegenstände oder starke Schwämme zum Reinigen Ihres Waffeleisens. Auch sollten Sie auf aggressive Reiniger verzichten, um möglichst lange etwas von Ihrem Waffeleisen zu haben. Besonders einfach lassen sich Waffeleisen übrigens reinigen, wenn die Platten herausgenommen werden können. Dann brauchen Sie nur einen milden Reiniger, etwas Wasser und ein Tuch und Ihr Waffeleis ist wieder sauber und bereit für seinen nächsten Einsatz. Umso sorgfältiger Sie bei der Zubereitung zu Werke gehen, umso leichter fällt am Ende auch die Reinigung. Die Reinigung vorbereiten Sie sollten Ihr Waffeleisen nach jeder Benutzung reinigen. Lassen Sie das Gerät dafür zunächst etwas auskühlen. Besitzen Sie ein hochwertiges Modell, gestaltet sich die Reinigung denkbar einfach. In der Regel reicht es aus, mit einem feuchten Tuch über die Antihaftbeschichtung zu reiben. Sollten sich noch Fettreste am Waffeleisen befinden, nehmen Sie am besten ein trockenes Küchentuch zur Hand und saugen Sie die Reste damit auf. Das können Sie schon tun, während das Waffeleisen abkühlt. Wenn es noch lauwarm ist, lassen sich überschüssige Fettreste am besten aufsaugen.  So reinigen Sie ältere Geräte Besitzen Sie ein in die Jahre gekommenes Waffeleisen, dann kann es passieren, dass die Antihaftbeschichtung nicht mehr gleichmäßig vorhanden ist. Hier passiert es durchaus, dass der Teig sich schwerer vom Waffeleisen lösen lässt. Aber auch diese Geräte bekommen sie wieder sauber. Lassen Sie das Eisen zunächst auskühlen. Nehmen Sie dann einen Holzschaber zur Hand und entfernen Sie die Teigreste vorsichtig vom Waffeleisen. Dann wischen Sie das Gerät mit einem warmen, feuchten Lappen gründlich ab.  Besonders hartnäckige Fälle Ist Ihr Waffeleisen stark verschmutzt, sollten Sie natürlich anders vorgehen. Um Teigreste und Fett abzubekommen, sollten Sie die entsprechenden Stellen einweichen. Dafür können Sie einen warmen oder heißen Lappen auf die Stellen legen. Der Teig wird dann weicher und lässt sich einfach mit einem Holzschaber entfernen. Ist Ihr Waffeleisen mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet, halten Sie von starken Reinigern und scharfen Gegenständen Abstand. Waffeleisen ohne eine entsprechende Beschichtung können auch mechanisch gereinigt werden. Achten Sie am Schluss darauf, dass das Waffeleisen gut abgetrocknet wird. Sie können auch ein Küchenpapier zwischen die beiden platten legen. Noch vorhandene Flüssigkeit oder eventuelle Fettreste werden dann aufgesaugt.