Cookie-Hinweis
Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Des Weiteren ermöglichen Cookies unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services anzubieten. Cookies enthalten keine personenbezogenen Daten.
x

La Chandeleur - Tag des Crepes in Frankreich

13.12.2018 10:37

La Chandeleur - Tag des Crepes in Frankreich

40 Tage nach Weihnachten werden in Frankreich sehr viele Crepes gebacken. Warum eigentlich?
Katholiken feiern an diesem Tag Mariä Lichtmess, in Frankreich la Chandeleur genannt.
Heute geht man davon aus das Mariä Lichtmess seinen Ursprung in einem heidnischen Lichtfest hat.
Hier kommt der Crepes ins Spiel. Der Crepes symbolisierte die Sonne die nach dem Winter zurückkehrt.
Die Bauern glaubten, wenn sie am Lichterfest keine Crepes backen, verdirbt ihr Weizen. Dementsprechend haben die Leute in Frankreich an diesem Tag immer besonders viele Crepes gebacken.
Rund um la Chandeleur haben sich einige Traditionen eingebürgert.
Die Crepes werden an la Chandeleur traditionell in einer Pfanne gebacken. Die Pfanne muss in der Rechten Hand gehalten werden, in der linken ein Goldstück. Der Crepe muss von der Pfanne aus in die Luft geworfen werden und nach einer Umdrehung wieder dort landen.
Wer es schafft, wird im kommenden Jahr mit Glück und Reichtum gesegnet sein.
In bestimmten Gegenden hilft das Crepes backen bei der Suche nach einem Ehemann. Eine junge Frau, die sechs Crepes hintereinander in der Luft wendet, heiratet noch im selben Jahr.
Der religiöse Ursprung von la Chandeleur ist mittlerweile in den Hintergrund gerückt.
Dafür feiern die Franzosen jedes Jahr am zweiten Februar ein großes Crepes-Fest.
 

Mit kostenlosen JTL-Plugins von CMO.de